Geschäftsbesuche

geschaeftsbesuche1.jpg

Die letzten zwei Tage waren sehr interessant, aber nicht im Büro. Im Zusammenhang mit dem Baltic Sea Knowledge Region Projekt hatten wir Besucher aus einigen Organisationen aus den Regionen Kopenhagen, Malmö und Helsinki. Zuerst besuchten wir Philips Research am Hamburger Flughafen, wo wir einen guten Überblick über ihre Arbeiten in Deutschland gewannen. Der Schwerpunkt liegt auf Medizintechnik, und wir sahen soger einen Magnetresonanz-Livescan des Herzens eines Philipsmitarbeiters. Donnerstag Nachmittag besuchten wir das Containerterminal in Hamburg-Altenwerder (CTA), das das modernste in Europa oder sogar der Welt ist. Am interessantesten war hier, dass die meisten Container (die Projektion liegt bei 1,5 Millionen im Jahr an einem 1,3 km langen Kai) vollautomatisch bewegt werden: Sie werden mit einem bemannten Kran vom Schiff gehoben, aber dann kommen sie auf ein automatisches Transportgefährt, das sie zu den Stapeln fährt, wo sie von automatischen Kränen ins „Zwischenlager“ gehoben werden. Und dann vollautomatisch auf die Trucks… Oben sieht man das Modell der Anlage.

geschaeftsbesuche2.jpg

Heute Morgen hatten wir eine Führung durch Airbus in Hamburg Finkenwerder, wo wir die Fertigungslinie der „Einzelgangflugzeuge“ (A318, A139, and A321) und soger den Bau der ersten Rumpfteile des brandneuen A380. Diese Maschine ist wirklich gigantisch! Den Nachmittagsbesuch bei der Hamburg School of Logistics habe ich mir geschenkt, da ich meinen Schreibtisch urlaubsklar machen wollte.

Leider konnte ich kaum Fotos machen, da es sowohl bei CTA als auch bei Airbus verboten war

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.