Montag

Montag früh ist eh keine gute Zeit für Fröhlichkeit. Ich verlasse die Wohnung für die Woche, der Kater steht hinter der Zür und protestiert, das ich wieder wegfahre. Zum Glück sind die Leute im Zug immer so schön verschlafen, dass man da wenigstens seine Ruhe hat. Denkste!

Hinter mir zwei ältere Ehepaare auf Kurztrip nach Hamburg. Die eine Frau ist offensichtlich superstolz, dass sie lesen kann und liest jede Geschwindigkeitsanzeige, jedes Stationsschild vor. Spandau, 139, Falkensee, 170, Nauen, 204, 228, konnte ich nicht erkennen, etc.pp. Besonders nett der Countdown in Hamburg: jede S-Bahnstation alle paar hundert Meter wird angesagt.

Manche Leute sollten einen Kurs „Schweigen mit Anstand“ belegen!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.