Universität Vilnius

uni_vilnius.jpg
Normalerweise ist eine Dienstreise sehr unergiebig, man fliegt rein und wieder raus. Aber manchmal ist es anders, besonders wenn der Gastgeber seine Region in hellem Licht darstellen möchte, da es ein „Networking-Treffen“ ist.

Unsere Gastgeber taten alles, um ihre Region als speziell darzustellen. Na ja, ich sitze hier im Hotelzimmer, um den Blogeintrag zu schreiben, aber nur nachdem das Mittagessen in der Unimensa in einem mittleren Durchfall resultierte und ich ein wenig Angst habe, mich von der Toilette zu entfernen.

Aber es war interessant, da wir eine Führung durch die Universität bekamen. Faszinierend, da wir nur an relativ neue Universitäten gewohnt sind, in Berlin, und mehr noch in Hamburg.

Die Universität Vilnius, gegründet im Jahr 1579, ist eine der ältesten und bekanntesten Einrichtungen der höheren Bildung in Ost- und Zentraleuropa. Für lange Zeit war sie die einzige Institution der höheren Bildung in Litauen, eine Einrichtung zur Bewahrung von kulturellen und wissenschaftlichen Traditionen. Sie hat eine entscheidende Rolle gespielt im kulturellen Leben nicht nur von Litauen, sondern auch in den Nachbarländern. Über eine Geschichte von mehr als vier Jahrhunderten hat die Universität Vilnius Zeiten des Wachstums und Niedergangs, der Wiederbelebung und der Schließung gesehen. Die Universität ist in diesem Sinne ein einzigartiger Zeuge des Staates Litauen.

Einige Impressionen bekommt Ihr durch einen Klick hier.

Listening to “Oh Donna Clara“, by Max Raabe und das Palastorchester (Play Count: 12)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.