Der vergessene (?) Streik

vergessen-streik_verdi.jpg
Heute habe ich das erste Mal etwas vom Streik im öffentlichen Dienst mitbekommen. Irgendwie scheint mir das ein vergessener Streik zu sein, aber das ist kein Wunder, da ver.di nicht so viel Geld hat, um das flächendeckend durchzuziehen. Große Sympathien sind für den Streik ja auch nicht da, denn die Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst sind sicherer als in vielen anderen Bereichen. Das ist besonders der Fall in einem Stadtteil wie Hamburg-Harburg, der sicher mehr Hartz IV-Empfänger hat als andere Gegenden des reichen Hamburgs.

Eines fiel mir auf, als ich mir die Leute so ansah: die Anhäufung der orangenen Jacken. Das deutet darauf hin, dass die meisten Teilnehmer aus der Stadtreinigung stammen, wenig Lehrer, Krankenhausmitarbeiter und andere. Das Flugblatt der Gewerkschaft zielt aber hauptsächlich auf diese Gruppen ab. Die paar Polizisten waren wahrscheinlich auch eher zur Absicherung der Demonstration da als als aktive Teilnehmer.

Das ist schon irgendwie symptomathisch, denn die Mitarbeiter der Stadtreinigung, zumindest in Hamburg und Berlin haben es wohl nicht so schlecht. In schlechten Jobs sind die ausländischen Arbeiter sehr stark vertreten sind. In den Stadtreinigungen beider Städte sieht man sie aber in den letzten Jahren kaum.

Listening to “Lonely Moments“, by Edmond Hall (Play Count: 1)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.