Ostkreuz

Das Ostkreuz, die unserer Wohnung nächste S-Bahn-Station, ist die größte Umsteigestation in Berlin. Es treffen sich Ringbahn und Stadtbahn, insgesamt etwa 10 S-Bahn-Linien. Seit der Wiedervereinigung und wahrscheinlich länger, also seit mehr als 17 Jahren ist an diesem Bahnhof nichts getan worden. Er besteht aus mehreren Bahnsteigen auf 2 Ebenen: 2 unten 2 oben, alle nur über Treppen erreichbar, Rolltreppen oder Fahrstühle gibt es keine. Und, milde gesagt, heruntergekommen ist er auch.

Ich benutze diesen Bahnhof zweimal die Woche. In der Regel mit Gepäck, da ich von dort zur Arbeit nach Hamburg pendele oder auch gerne mal den Flughafen Schönefeld zu einer Reise benutze. Montags heißt es dann Koffer hoch- und dann wieder runter schleppen und häufig sehe ich die Besitzer der Kioske auf den Bahnsteigen mühsam ihren Einkauf die Treppen hochwuchten. Auf dem Rückweg am Freitag hat das Onlineticket der Deutschen Bahn einen Fahrschein der bvg integriert, da verzichte ich dann meist auf das Ostkreuz und steige am Ostbahnhof in die Buslinie 240 um, auch wenn es etwas länger dauert und die Verbindungen seltener sind.

Und wenn eine Reise von Schönefeld Flughafen angesagt ist, mit Gepäck natürlich: bloß nicht in die S9 einsteigen, die direkt zum Ostkreuz fährt. Das hieße Treppe runter, Treppe rauf, Treppe runter. Immer in Treptow zwischen Ringbahn und S9 wechseln, dann ist es nur eine Treppe runter.

Nach langen Überlegungen hat sich die Bahn jetzt entschieden den Bahnhof um-, aus- oder neu zu bauen. Das wird Jahre dauern, so ungefähr um 2012 wird mit der Fertigstellung gerechnet. Aber der Bau läuft, den Fortschritt kann man (hoffentlich die ganze Zeit) auf dem Ostkreuzblog verfolgen. Der ist seit heute auch in der Leseliste in der Sidebar, also zum Schauen einfach draufklicken!

Listening to “Pure Vernunft darf niemals siegen“, by Tocotronic (Play Count: 0)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Vorgarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.