Osteressen

osteressen3.jpg
Heute morgen um 8.00 Uhr war ich so froh gestimmt, durch das Wetter noch unterstützt, daß ich gleich auf der Terrasse geräumt und umgepflanzt habe. Mein Liebster schlief noch und das beruhigte mich, denn gestern abend hatten wir lieben Besuch und er hat eine tolle Lammkeule im Kräutermantel gemacht, was nach der Krankheit sehr anstrengend war.

osteressen2.jpgDie Gesellschaft gestern war wie immer überraschend und sehr vielfältig in ihrer Zusammensetzung. Also erstens waren Manu und Carsten da, ohne die ich glaube ich gar keine Essen mehr machen möchte und kann, denn sie helfen bei den Vor- und Nachbereitungen so selbstverständlich, weil sie hier wirklich zu Hause sind. Dann war Irmintraud, meine ehemalige Vermieterin aus Dahlem (86!) mit Volker, ihrem ältesten Sohn, und Daniel Kinderman aus Canada da. Es war eine sehr unkomplizierte und mit vielen Erinnerungen und Erklärungen verbundene Veranstaltung, denn Volker war , als Daniel mit seinen Eltern im IBZ wohnte, der Weihnachtsmann, der die Kinder bescherte, und Irmintraud konnte sich auch sehr gut an die vielen Konzerte, die Daniels Vater gegeben hat erinnern. Aber interessanter war doch über Volkers Reisepläne zu reden, es gibt wohl nur wenige Länder in denen er noch nicht war, und diesem Hobby kann er nach seiner Pensionierung noch intensiver nachgehen. Mit seinem „Fräulein Mutter“ fährt er demnächst erst mal nach St. Petersburg und Irmintraud meinte, das traue sie sich doch noch gut zu. Sie ist wirklich bewundernswert und hat dazu so eine positive Lebenseinstellung, das man nur glücklich über ihre Freundschaft sein kann.

Manu war am Sonnabend in dem Jugendwerkhof, in dem sie 18 Monate „untergebracht“ war. Es hat sie sehr bewegt und betroffen gemacht, aber ich hoffe es hat ihr auch geholfen, diese schrecklichen Erinnerungen zu verarbeiten. Jedenfalls konnte sie gut danach schlafen, und das ist der erste Schritt.
Daniel ist jetzt im Rahmen eines Stipendiums für 1 Jahr am WZB in Berlin und ich freue mich, das wir ihn wohl dann öfter sehen werden, denn er läßt sich gerne bekochen und wir sind schon seit längerer Zeit seine Ersatzeltern, wenn er in Berlin ist.

Es war also wieder ein wunderschöner Abend, für den ich mich bei allen auch hiermit von Herzen bedanken möchte, er klingt noch heute in mir nach.

osteressen3.jpg

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Osteressen

  1. Pingback: Hannaxels Blog » Blog Archive » Bald Frühling?

  2. manu sagt:

    Schon verrückt wie die Zeit vergeht.Malsehen wie Ostern diesmal wird.Harmonisch!? Schöner Artikel!
    Hanna schreibt immer um die Festtage 😉
    Lieber Gruss an Euch manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.