Testing Windows Live Writer

Microsoft hat ein Blogging Tool, den Windows Live Writer, herausgebracht, mit dem man im WYSIWIG-Stil editieren kann. Es benutzt das Stylesheet des Blogs, so dass man beim Schreiben schon Kontrolle hat, wie es aussehen wird. Obwohl kein Microsoft Fan, macht das ganze, obwohl nur Beta, einen guten Eindruck.

Auch Hanna hat sich begeistert für dieses Programm und wie gut das Arbeiten damit geht. Allerdings schreibt sie dadurch nicht häufiger, sie sagte mir, es komme ihr häufig so banal vor, was sie schreibt. Aber banal ist immer relativ, sage ich ihr, was für den einen banal ist, ist interessant für andere. Und so ein privater Blog hat immer was banales, es geht ja nicht um große Literatur.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Hobbyraum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Testing Windows Live Writer

  1. malda sagt:

    Nun das Tool sieht natürlich, wie immer bei M$, ganz schick aus und scheint auch sogar ganz gut zu funktionieren. nur hat es meiner meinung nach einen kleinen aber gravierenden nachteil. ne ne ich mein nicht das es von MS ist, sondern das es keine „blogtypischen“ plugins wie zb tags oder galerien unterstützt. Sicherlich wäre das eine heiden arbeit das für die versch. blogtypen ,die das tool unterstützt ,zu erstellen aber das wäre ein feature was ich pers. interessant und nützlich finde. Denn es gibt Tools wie den Live Writer wie sand am meer.

  2. Axel sagt:

    klar, ich habe mir auch einige tools angeschaut, und es gibt schon einige interessante. tags und gallerien nutzen wir ja (noch) nicht, un der live writer ist natürlich im wesentlichen interessant für leute, die mit den feinheiten eines systems sowieso nicht vertraut sind. ich selber nutze einiges, auch z.b. die wp-webschnittstelle. oder ecto auf meinem powerbook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.