Trübsal blasen

Sollte das der Sommer gewesen sein??? Wir sind schlecht gelaunt, also nicht nur ich, sondern auch die Katzen, und Lara jetzt auch noch. Gestern Abend, auf der Terrasse, war alles noch schön, es war Donnerstag, Manu und Karsten hatten Hanna-Tag, wir sprachen über Pflanzen, Vermieter, Einschulungsfeiern und alles mögliche. Es war gemütlich.

Heute Morgen dagegen waren Smokie und Linus schon angesäuert, als ich um 6.00 Uhr noch keine Lust hatte, ihnen frisches Futter zu geben. Es war trübe ohne Ende und ich wollte einfach ein bißchen Sonne herbeischlafen. Das verhinderte Smokie, indem er sich vor mein Gesicht legte und mich anstarrte. Also ich kann das nicht lange aushalten. Also, die übliche Routine….Katzen füttern Kaffeemaschine anschmeißen, schwierig weil Linus unbedingt das Wasser in der Kaffeemaschine trinken will, verzählt beim Kaffeepulver, also dünner Kaffee, Katzenklos sauber machen, Kaffee am Computer trinken und warten, daß ich Axel anrufen kann. Das einzig Nette an diesem Morgen, denn gleich darauf beginnt die wilde Frustjagd der Knaben durch die Wohnung, mit Schreien und Kämpfen. Als dann Lara kommt, konzentrieren sich die Katzen auf sie, ein dankbares Opfer, denn sie ist nur lieb und wehrt sich nicht.

Und immer wieder fängt es an zu regnen, ich ziehe einen dicken Winterpullover im August an und es dauert noch den ganzen Tag, bis Axel kommt. Manu hatte am Mittwoch mit mir schon gemeinsam eine kleine Depression und heute traue ich mich gar nicht sie anzurufen. Ich habe nicht mal Lust zum Schwimmen, muß ja eh nachher mit Lara in die Nässe und bekomme immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich die verschmierten Fensterscheiben sehe. Mann eij, ich weiß, es gibt viel Schlimmeres, aber manchmal geht mein Horizont halt nur bis zum Fensterrahmen. Nix Gemütlichkeit, nur Frust, aber Axel hat versprochen, es gäbe einen schönen Spätherbst….sein Wort in Gottes Gehörgang!!!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.