Brief einer Blockflöte an Anne

Liebe Anne,

heute ist ein toller Tag für Dich, denn wir feiern Deine Einschulung. Dazu möchte ich Dir gratulieren. Wer ich bin?

BlockflöteDeine Blockflöte

Ich bin nicht mehr ganz neu und deshalb möchte ich Dir meine Geschichte erzählen, weil ich hoffe, ich darf genauso lange bei Dir bleiben, wie ich bei meinem ersten Mädchen war.

Vor mehr als 40 Jahren ging ein kleines Mädchen, das auch so gerne tanzte und sang wie Du, zur Schule, auch in die Grundschule, und eines Tages wurde sie von einer Lehrerin gefragt, ob sie nicht Lust hätte, ein Musikinstrument zu erlernen. Hanna, so hieß das Mädchen, wollte natürlich sehr gerne und so ging sie regelmäßig am Nachmittag, außerhalb der normalen Unterrichtszeit mit anderen Kindern zum Flötenunterricht, und weil ihre Eltern über die Fortschritte, die sie machte, sehr erfreut waren, bekam sie nach einem halben Jahr zum nächsten Weihnachtsfest mich.

Sie liebte mich sehr und wir hatten viel Spaß miteinander, doch irgendwann, nach mehreren Jahren, als Hanna schon älter war und aufs Gymnasium ging, begann sie ein neues Instrument zu lernen, nämlich Gitarre.

AnneIch war anfangs etwas traurig, weil sie nicht mehr oft mit mir spielte, aber sie versprach mir, mich gut aufzuheben, und wenn sie dann ein anderes Mädchen finden würde, das auch gerne singt und tanzt, dann würde sie mich diesem Mädchen schenken.

Nun hat sie Dich gefunden, und Hanna hat mir versprochen, wenn Du es möchtest, Dir, liebe Anne, Unterricht auf mir zu geben. Ich hoffe, wir werden viel Spaß haben und genauso lange zusammen bleiben, bis Du vielleicht ein anderes Mädchen für mich findest.

Mit mir zusammen bekommst Du auch ein Lehrbuch, damit Du recht schnell auch schon ein Lied spielen kannst.

Ich wünsche Dir eine wunderschöne Schulzeit und warte auf Dich!

Und mehr Bilder gibt es hier.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Gästezimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Brief einer Blockflöte an Anne

  1. manu sagt:

    leider können wir die bilder nicht sehen.
    woran liegt das?

  2. Axel sagt:

    Da Du als Browser Firefox benutzt, gehe ich davon aus, dass Du Adblock installiert hast. Gehe oben ins Menü auf „Extras“ und dann „Erweiterungen“. Da müsste dann Adblock sein mit dem Hinweis, dass eine neue Version verfügbar ist. Aktualisieren und dann Firefox neu starten, dann müsste es klappen. Sonst nochmal melden!

  3. Hallo Ihr zwei !

    Falls Ihr es nicht mehr wisst, ich bin der Herr im roten Hemd (Mann von Heike welche auch gleichzeitug die Schwester von Karina ist).

    Schön Eure Seite ! Würde mich mal interessieren ob Du Axel die Seiten Handmade gebastelt hast oder gibt es für den Mac eine Software ?

    Besonders schön finde ich die Flash-Slideshow – bin ich ein wenig „scharf“ darauf 😉
    Hast Du die via Flash gebastelt, gibt es die im allmächtigen Web oder kann Du mir die fla und/oder swf Datei samt Doku mailen ?

    Viele Grüsse auch von Heike an Euch zwei.

    …Jaro

  4. Axel sagt:

    Also, die Seiten sind plattformunabhängig, die sind voll auf dem Server: WordPress basierend auf php und mySQL. Für das Design habe ich ein WordPressthema angepasst, dass bedeutete ändern von Stylesheet und CSS, um mein altes Design annähernd hinzukriegen.
    Die Flash-Show wird vom alten Programm erzeugt, das ist Rapidweaver von Realmacsoftware (www.realmacsoftware.com), ein sehr schönes Programm zum Erstellen von Sites. Läuft aber nur auf dem Mac.

  5. Hab ich mir gedacht, daß es ne spezielle Mac Software gibt ;-(

    Schade daß sich Macs vor vielen Jahren nicht recht durchsetzen
    konnten, denn technisch bzw. systemtechnisch sind sie der
    MS/INTEL Welt nach wie vor überlegen. (Mehr Liebe zum Detail)

    Wenn ich mal GROSS bin, und eigenes Geld verdiene 😉 muß ich mir
    auch mal einen Mac zulegen.

    …Jaro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.