Sundown

Ein Lied, das ich aus Aufzeichnungen von 1973 gefunden habe. Ich habe sie dann doch verlassen. Zu spät. Viel zu spät!

SUNDOWN

I’m on the plane from home I’m going home
A girl is gonna‘ wait for me
The sun is setting, blood red, so red

When I met the other girl I felt a disturbation
After that sleepless night I think of termination
Do I still love her?

But now
A girl is gonna‘ wait for me
The sun is setting, blood red, so red
Rememb’ring that distant woman walking at my arm
Yet I hesitate to do my longtime love a harm
Or shall I leave her?

It was at the wedding of an old school friend
A girl is gonna‘ wait for me
The sun is setting, blood red, so red
It was so dull returning to my old home town
like breakfast with your wife, no longer loved in dressing gown
But once you loved her

I wanted back to London, but then I met her
Now I’m afraid to see the eyes of my loved girl
Do I still need her?

I danced so long at that wedding dance

But now
A girl is gonna‘ wait for me
The sun is setting, blood red, so red

Ich habe damals in London studiert, und meine Eltern haben den Flug bezahlt zur Hochzeit meines Freundes. Das war der erste Flug meines Lebens. Mein Freund ist jetzt zum dritten Mal verheiratet, ich zum zweiten Mal und in der vierten „langen“ Beziehung.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Sundown

  1. manu sagt:

    …du sagst zu spät, viel zu spät ich sage es waren die richtigen augenblicke in denen man es tat um solch ein glück wie du es heute hast verspüren und erleben zu dürfen!
    alles ist berechenbar, nur nicht für uns.

  2. Hanna sagt:

    Super Kommentar, Manu

  3. Axel sagt:

    Hast sicher recht Manu, aber das zu spät in diesem Fall war fast 10 Jahre später!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.