Endlich Tartu

Rathaus in Tartu

Endlich mal ein paar Zeilen über Tartu, wo ich mich seit gestern aufhalte. Tartu wird bestimmt durch eine Universität, die kurz nach 1600 gegründet wurde und damals die zweitälteste Universität im schwedischen Reich war nach Uppsala. Man sieht, Estland hat häufiger die Herrscher gewechselt, natürlich besonders im letzten Jahrhundert. Die Stadt hat etwa 100.000 Einwohner, die Universität etwa 25.000 Studenten. Das macht Tartu zu einer Universitätsstadt vergleichbar in Deutschland mit Tübingen, Marburg oder Göttingen.

Rathausplatz in Tartu

Wer etwas auf sich hält in Estland, hat in Tartu studiert es ist also so etwas wie das intellektuelle Zentrum des Landes. Natürlich sieht man viele junge Leute in der Stadt, darunter viele Liebenden, aber das schönste paar ist in einem Brunnen verewigt.

Liebesbrunnen vor dem Rathaus in Tartu

Symbole der Hanse verfolgen einen überall in Tartu, obwohl es keine Hafenstadt ist. Die größte estnische Bank scheint die „Hansapank“ zu sein, ansonsten sieht man viel Symbole von Koggen und Schiffen in Geschäftsschildern auf Turmspitzen und sonstwo.

Janni Kirik in Tartu

Die Janni Kirik (Johanneskirche) aus dem 14. Jahrhundert weckt bei mir auch starke Hanseassoziationen, da sie wie eine Lübecker Marienkirche in klein aussieht. Vielleicht nicht von ungefähr, dass die Gasse links „Lüübeki“ heißt.

Natürlich gibt es noch viele interessante Details wie den Wasserspeier unten, aber ansonsten ist die Altstadt in kurzer Zeit durchwandert. Der Rest der Stadt ist eher wie eine halbmodernisierte mittelgroße Stadt.

Wasserspeier an einem Hotel in Tartu

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Endlich Tartu

  1. Hanna sagt:

    Nachdem ich weiß, das diese Stadt früher auch mal Reval hieß, ist mir die Verbindung mit der Hanse schon klar, also Liebster, nicht die Felle und Saöz vergessen, ich vermisse u.a. meinen Patrizier-Partner sehr!!!!

  2. Axel sagt:

    Liebste, da hast Du was verwechselt. Tartu war nicht Reval, sondern das war Tallinn. Und da fahre ich morgen dann hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.