Bahnstreiks

Der Zug, den ich jeden Freitag von Hamburg nach Berlin nehme, ist fast so etwas wie ein Pendelzug: von Berlin-Südkreuz nach Hamburg und dann gleich wieder zurück. Bei diesem Zug ist eine Verspätung von 10-15 Minuten die Regel, so dass er dann auch immer etwas verspätet abfährt.

So war heute die Überraschung groß, als ich noch von der S-Bahn aus den ICE einfahren sah. Endlich mal pünktlich! Aber diese Vorfreude schwand schnell, als ich auf dem Bahnsteig war, es war der vorherige ICE aus München, der wegen der dortigen Streiks eine Verspätung von über einer Stunde hatte.

Und meiner kam dann wie üblich mit 15 Minuten Verspätung. Der Fahrplan nach Berlin ist so knapp, dass diese Verspätung auch nicht aufgeholt werden kann.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.