Herbstdach

Leider hatte Manu ihre Kamera vergessen, aber wie ein Heizpilz aussieht, weiß ja jeder, nur das wir jetzt einen auf der Dachterrasse haben, ist neu. Und so saßen wir gestern Abend, Steffie, Manu, Karsten und ich bis ca. 10.30 noch draußen und genossen die Kälte und Klarheit der Abendluft einerseits und die Wärme des Pilzes. Also, er ist eine echte Bereicherung. Wenn der Oleander reinkommt, wird es Zeit für den Pilz und umgekehrt. Wir haben schon die witzigsten Phantasien über den Gebrauch im Winter entwickelt….Frühstück mit Grillen im Schnee auf der Terrasse …Weihnachten mit beheiztem Baum u.s.w……Also viel Freude bei dieser Anschaffung. Ich brauchte ca. 1 Jahr um Axel davon zu überzeugen, aber er ist ja unter der Woche in HH und weiß gar nicht, wie gut es uns, besonders den arbeitenden Teilnehmern das Hanna-Tages tut, noch draussen unsere Ess-und Trinkgelage abhalten zu dürfen bzw. zu können. Und in der kalten Luft, bekommt einem der Alkohol viel besser, denn die Wohnung zu heizen bin ich noch nicht bei diesen Tagestemperatuten gewillt, besonders da die Tür zur Terrasse für die Kater noch offen ist…..Na ja, ziemlich dekadent, dies alles, aber unerhört erfreulich.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Dachterrasse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Herbstdach

  1. manu sagt:

    Asche auf mein haupt, wegen der vergessenen kamera!
    wird nachgeholt und ist dann beim berlinclan zu bestaunen, schade nur das steffi dann nicht dabei ist.Aber der winter ist ja noch lang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.