Herdentrieb

Jeder der schon einmal geflogen ist, kennt diese Situation: nach der Landung sagen die Flugbegleiter, dass man so lange angeschnallt sitzen bleiben solle, bis das Flugzeug die endgültige Parkposition erreicht habe. Und schon hört man über die Kabine verteilt das Klicken aúfgehender Sicherheitsgurte (Loriot hat diese Situation in einem legendären Sketch mal auf die Spitze getrieben). Genauso greifen viele Leute nach dem Mobiltelefon und schalten es an, wenn sie aufgefordert werden, dies erst im Terminalgebäude zu tun. Es ist so, als ob diese Aufforderung zum Nichttun sie erst daran erinnert, dass man es tun könnte.

Der Freitagszug von Hamburg nach Berlin ist ein Pendelzug, er kommt von Berlin Südkreuz und fährt nach kurzem Aufenthalt dann auch wieder zurück. Auf der Bahnsteiganzeige steht „Bitte nicht einsteigen“ und das wird dann auch noch einmal durchgesagt: „In diesen Zug bitte nicht einsteigen, er wird noch gereinigt“. Dann merken die Leute, dass der Zug zurück fährt und nicht auf ein Abstellgleis geschoben wird. Und natürlich drängen dann sofort alle in den Zug, um sich einen Sitzplatz zu sichern.

In der Herde missachten sogar gehorsame Deutsche die Regeln.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Herdentrieb

  1. Rixosus sagt:

    Der Mensch hat Probleme damit, dass „nicht“ zu verstehen und umzusetzen. Beispiel: „Denke bitte NICHT an einen rosa Elefanten!“ Er hört immer die Aufforderung etwas zu tun und muss das ’nicht‘ erst umständlich Im Kopf verarbeiten. Daher sollte man in besonders in Situationen, in denen Menschen abgelenkt („Bitte nicht weiter lesen“), gestresst sind (Nicht den brennenden Zug verlassen!“) oder man ihnen etwas verkaufen will („Das ist nicht teuer“). Also lieber „Stop“ sagen, anstatt „Nicht weitergehen“. 🙂

  2. Pingback: Hannaxels Blog » Blog Archive » Wieder mal etwas Neues bei der Bahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.