Spaghetti alla Carbonara

Heute waren wir zum Mittagessen im Al Limone in der Lämmertwiete in Hamburg-Harburg. Mitunter hat das Restaurant leicht krampfhaft modernes italienisches Essen (Pasta mit Rucola oder in Wodkasauce), aber heute stand ein italienischer Klassiker auf dem Menü: Spaghetti alla Carbonara. Ich liebe dieses Gericht, aber nur, wenn das Restaurant meine unausweichliche Frage korrekt beantworten kann: „Machen Sie die Carbonara auf deutsche oder italienische Art?“.

Heute kam die Antwort: „Naja, wir sind in Deutschland, also auf deutsche Art, aber wir können sie auch italienisch machen.“ Also habe ich natürlich auf italienisch bestellt: Spaghetti mit feingschnittenen Bauchspeckwürfeln und Eigelb. Und nicht diese Sahnepampe, die man in Deutschland normalerweise darunter versteht. Und dem Kellner war es sofort klar , was ich meine, ohne den Hauch einer Nachfrage.
Am liebsten habe ich es in der einfachsten Variante mit Eigelb wie in der Wikipedia beschrieben. Die Wikipedia schreibt auch:

Die in italienischen Restaurants in Deutschland häufig als „Spaghetti alla carbonara“ angebotenen Nudeln mit Kochschinken und Sahnesauce haben mit dem ursprünglichen Gericht kaum mehr als den Namen gemein.

Ich empfehle, das einmal auszuprobieren!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Spaghetti alla Carbonara

  1. Pingback: Hannaxels Blog » Die Woche danach «

  2. Pingback: Hannaxel's English Blog » The week after «

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.