Wieder mal etwas Neues bei der Bahn

Über den Herdentrieb bei dem Freitagszug zwischen Hamburg und Berlin, den ich immer nehme, habe ich schon berichtet. Die Leute stürmen halt den Zug, um einen Sitzplatz zu ergattern, obwohl „Nicht einsteigen“ auf der Anzeige steht und eine Durchsage gemacht wird, dass der Zug erst noch gereinigt werden solle.

Heute habe ich zum ersten Mal gesehen, dass die Bahn versucht, das zu verhindern. An vielen Türen standen ganz junge Menschen, und blockierten das Zusteigen. Das mussten wohl Bahn-Azubis sein, oder sollte es ein neuer Schüler- und Studentenjob sein? Aber wie das so bei der Bahn ist, das ganze war halbherzig, es waren nicht genug Leute organisiert, um alle Türen zu blocken. Was macht der Herdentriebsbahnkunde also? Er sucht sich eine unbewachte Tür und bewegt sich dann halt innerhalb des Zuges zu einem ihm genehmen Sitz.

So richtig gereinigt wird der Zug sowieso nicht und für den Müll fährt jemand nach Berlin mit und sammelt alles, was er kriegen kann. So fünf bis sechs Mal schafft er es durch den Zug auf der Strecke.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer, Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.