Wetterwünsche

In den Medien hört man in den letzten Tagen und Wochen immer wieder den Spruch: Wann wird den „endlich“ Winter?

So richtig würde man den von mir nie hören. Schnee und Kälte mag ja in den Alpen und den Mittelgebirgen, vielleicht noch auf dem Lande, gewünscht, ja sogar wirtschaftlich notwendig sein.

In einer Stadt wie Berlin würde strenge Kälte hauptsächlich die Heizkosten hochtreiben, und Schnee würde früher oder später für Matsch und Dreck sorgen. Da kann man auf den Winter sicherlich verzichten. Ich bin mittlerweile sogar so eingestellt, dass ich fragen würde: Wann wird denn endlich Frühling?

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Wetterwünsche

  1. Rixosus sagt:

    Kann ich bestens nachvollziehen und frage mich auch immer, wann wird denn endlich Frühling. Von mir aus kann dieser „Herbst“ jetzt so bleiben und nahtlos in den Frühling übergehen 🙂

  2. Rita sagt:

    Wie wäre es mit 4 Wochen Frühling mit anschließendem Sommer bis Ende November?

  3. Till sagt:

    Völliger Quatsch!

    Der Schnee muss her, ich hasse dieses nasse Dreckswetter im Winter, im Winter soll es 3 Monate durchgängig kalt sein und dann kann es von mir aus das ganze Jahr über 30 Grad warm sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.