Langer Abend

blankensee.jpeg

Gestern abend habe ich an eine Variante eines altbekannten Witzes gedacht: Treffen sich zwei Schneeflocken in der Luft. Fragt die eine die andere: „Wo willst du hin?“ – „In die Alpen, damit die Leute schön Ski fahren können. Und Du?“ – „Nach Großbritannien, um den Flugverkehr kräftig durcheinander zu wirbeln.“

Man sollte im Winter das Fliegen tunlichst vermeiden. Nachdem ich vor zwei Wochen die „Italienerfahrung“ hatte, ist es seit gestern die „Stanstederfahrung“. Gestern vormittag hatte es in England geschneit und einige Flughäfen waren für einige Stunden geschlossen. Bis mittag waren die Landebahnen frei, aber der Flugplan war nicht zu halten.

Hanna wollte von Berlin fliegen und ich von „Hamburg (Lübeck)“. Mein Flug sollte 40 Minuten später als Hannas ankommen, so dass wir gemütlich zusammen nach London fahren konnten. Aber aus dem gemütlich wurde nichts. Der Flugplan von Ryanair war kräftig durcheinander gewirbelt worden, mein Flug aus Lübeck war 70 Minuten verspätet und ich machte mir schon Gedanken, dass Hanna zu lange warten muss. Aber weit gefehlt, sie war noch nicht gelandet, ihr Flug war 2:20 Stunden zu spät und war als letztes Flugzeug um 1:08 Uhr am Gate, so dass es bis halb zwei dauerte, bis sie endlich auftauchte.

Das allein war nicht das Problem, der letzte Zug fährt um ein Uhr, zum Glück kann man die ganze Nacht einen Busbekommen. Allerdings war nicht nur ein Flug zu spät, so dass sich an der Busstation die Menschen in dicken Trauben ballten, um eine Platz zu ergattern. Natürlich kamen wir erst einmal nicht mit und mussten fast eine halbe Stunde in der Kälte warten.

Letztlich dauerte es dann bis halb vier (britischer Zeit!), bis wir endlich bei Michael landeten. Jetzt müssen wir uns erst einmal erholen und fahren heute an die Nordsee nach Sheringham.

Das Bild oben zeigt übrigens die absolut gemütliche Abflughalle in Lübeck, ein Provisiorium, dass sicher danach irgendwo als Festzelt genutzt werden kann.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Hotelzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Langer Abend

  1. Rita sagt:

    Diese Flughallen muss es irgendwo im Sonderangebot gegeben haben. In Rom Ciampino steht eine Vergleichbare.
    Ich wünsche euch gute Erholung nach der abenteuerlichen Anreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.