Browsers

BrowserSo ist man mittlerweile konditioniert auf das Netz, denn als ich diesen Laden in Sheringham gesehen habe, dachte ich, aha, hier sind Firefox, Opera, Camino, Safari, ja, sogar der Internet Explorer eingeladen, in den Laden einzutreten.

Dabei bedeutet „to browse“ nichts anderes, als „sich umschauen“, „schmökern“, „durchstöbern“ oder „durchblättern“.

Das Internet prägt einen schon!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Browsers

  1. Rixosus sagt:

    Die meisten bevorzugen als Durchstöberer den Feuerfuchs anstatt des Erforschers xD

  2. Erdge Schoss sagt:

    Und closed heißt zu. Das wäre Ihnen im Internet nicht passiert. Vielleicht.

  3. 500beine sagt:

    ..hätte den schuppen für ne brauerei gehalten.

  4. Axel sagt:

    Sozusagen eine Brauserei?

  5. Rixosus sagt:

    Die haben aber kein Essen und kein Trinken steht da…

  6. Axel sagt:

    Das ist wohl nicht gemeint, man darf es nicht mit reinnehmen..

  7. Rixosus sagt:

    Das ist mir klar 😉
    Ich wollte nur auf die Brauerei Assoziation eingehen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.