Kleintransporter

schumi

Heute morgen habe ich diese Werbung gesehen, die „Schumi“ als „schnellen Gärtner“ zeigt. Unterschwellig wird dabei meiner Ansicht nach durchaus eine Verbindung von Kleintransportern und Formel1-Rennen gezogen, so dass sich die Fahrer wie kleine „Ferraristi“ fühlen können.

Dazu ist zu sagen, dass viele diese Kleintransporter als Sicherheitsrisiko ansehen, da sie übermotorisiert häufig mit schlecht gesicherter Ladung und 180 km/h auf der linken Spur über die Autobahn brettern. Ob solche Werbung nicht unterschwellig diese Gefahr erhöht?

Nachtrag: Die folgende Detailansicht zeigt, dass die Werbung durchaus auf Geschwindigkeit zielt:

gaertner.JPG

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Vorgarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Kleintransporter

  1. Rixosus sagt:

    Ich sehe in dieser Werbung genau das Gegenteil. Da Schumi den alten Job nicht mehr macht, wo er ein schnelles Auto als Arbeitsmittel brauchte, tröstet diese Werbung den „einfachen“ handwerklichen Unternehmer, dass er doch nicht traurig sein muss, dass er keinen Ferrari fahren kann, sondern er mit diesem Fiat genau das passende Profiwerkzeug an der Hand hat, wie Schumi damals den Formel 1 Wagen und sich mit so einem öden Kleintransporter nicht schämen muss – denn Schumi würde, wäre er jetzt Gärtner genau dieses Profiwerkzeug nutzen. Ich finde das eine gekungende Werbung, die Emotionen und Vernuft miteinander verknüpft und durchaus die Zielgruppe trifft.

  2. Axel sagt:

    Auf dem Foto leider nicht so gut zu erkennen, steht auf dem Transporter ganz eindeutig „Schumi – der schnelle Gärtner“. Zielt also eindeutig auf Geschwindigkeit ab, sonst hätte man sicher, zuverlässig oder was anderes als Beiwort zum Gärtner genommen.

  3. Rixosus sagt:

    Ah, ok – das passt nicht zu meiner Theorie. Sehr schade.

  4. Hanna sagt:

    Ich dachte es wäre eine Reklame für Rasenmäher, denn er fährt dann auch einen. Habe ich wohl falsch verstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.