Stöckchen

Ich weiss noch nicht mal, wann ich den alten Plattenspieler bekam, denn ich  bekam eh nur die Sachen, die auch meine großen Schwestern nicht mehr wollten. Dazu bekam ich auch 2 Schallplatten…Emmrich Kalmans Czaradasfürstin/Gräfin Mariza und die kleine Nachtmusik von Mozart. Nun ja, ich kann heute noch  die Liedertexte der Operetten mitsingen und die kleine Nachtmusik habe ich mit der Blockflöte begleitet, aber beides kam bei meinen Freundinnen, die die Bravo lasen und in ihren Zimmern große Poster von Winnetou und Rex Gildo aus Einzelteilen zusammengesetzt hatten, nicht besonders an. Irgendwie hat dann die ganze Plattengeschichte total aufgehört, weil entweder der Plattenspieler kaputt war, oder das Radio und dann beides, irreparabel zumindest was meines Vaters Fähigkeiten anging und so hatte ich erst wieder eine Anlage als ich 1970 heiratete…..vielleicht stammt auch daher meine leichte Phobie sämtlichen Musikanlagen und technischen Geräten gegenüber. Was Hannchen nicht lernte……….

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.