Orangeville, ON

Juniper Grill

Am Karfreitag waren wir im Restaurant von Nadya und Daniel essen, Juniper’s Grill in Orangeville. Das ist das Restaurant, in dem wir bei unserem letzten Besuch ein Konzert gegeben haben, diesmal liefer ich die Außenansicht zu. Auch wenn manche mir das Verständnis von gutem Essen absprechen, haben wir sehr gut gegessen, alle waren zufrieden. Ich hatte wunderbar zartes Schweinefilet und dazu gab es Topinambur, ein Gemüse, das in Deutschland (und überhaupt) viel zu selten verwendet wird.

Broadway Orangeville

Orangeville selber ist eine kleinere Stadt mit 26.000 Einwohnern nicht weit von Heides Haus. Obwohl, Entfernungen sind relativ, Monica sagte, für Amerikaner sind 100 Jahre Geschichte sehr viel, für Europäer 100 Meilen Entfernung sehr weit. Ursprünglich von Holländern gegründet (deshalb „Orange“), hat es noch einige Gebäude (wie oben an der Hauptstraße oder unten das Rathaus), wie man sie sich in einer nordamerikanischen Stadt vorstellt.

Town Hall Orangeville

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Hotelzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.