Deutsches Brot

Der SPON bringt heute einen Artikel, den ich jedem nur ans Herz legen kann, eine Art Liebeserklärung für das deutsche Brot. Besonders einem Absatz kann ich nur zustimmen:

Doch viel netter, als abends vor dem Fernseher nebenbei Essbares in sich hineinzubröseln, wäre es, eine typisch deutsche Tradition wieder zu beleben: das „Abendbrot“. Die meisten europäischen Länder essen abends „warm“, bei uns gab es lange Zeit den archaischen Treff um den Küchentisch. Warum also nicht: Kaufen Sie ein paar bodenständige Delikatessen ein, und bitten Sie Freunde zu Tisch – vielleicht wird das „Abendbrot“ der Renner der nächsten Saison?

Es muss ja nicht das Hineinbröseln vor dem Fernseher sein, aber so richtig ist es Hanna nicht klar, dass ich während der Woche, wenn ich Mittags mit Kollegen zum (warmen) Essen gehe, dann abends am liebsten belegtes Brot esse und keine warme Mahlzeit. Und zwar auch am Freitag, wenn ich von der Arbeitswoche in Hamburg nach Hause in die Gryphiusstraße komme. Vielleicht wäre das ja auch einmal ein Tipp für den Jour Fix?

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Deutsches Brot

  1. Hanna sagt:

    Mein Liebster, ich bin doch Lernfähig und für den Jour Fix ist das eine gute Idee!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.