Wanderwege

hamburg airport

Manchmal sehne ich die Zeiten zurück, als man noch ganz altmodisch mit dem Bus zum Flugzeug gefahren wurde. Heute marschiert man durch kilometerlange Hallen und Gänge bis man dann ganz bequem einsteigen kann. Ein besonders schönes Beispiel ist der Hamburger Flughafen,dessen Abflughalle sich das ganze Vorfeld entlang streckt, aber man hat kaum ein Laufband eingebaut.

Brüssel, wo ich dann ankam, ist genauso schlimm, so dass ich für einen 75-Minuten-Flug fast eine halbe Stunde durch Terminals gelaufen bin.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Wanderwege

  1. Rixosus sagt:

    Auf so Laufbändern hab ich manchmal das beklemmene Gefühl, dass mich gleich eine große Hand runternimmt und es ganz laut *piep* macht….

  2. Peter sagt:

    Amsterdam und Kopenhagen sind auch nicht ganz ohne, was das Wandern betrifft. Geradezu familiär sind Pisa, Basel/Mulhouse, Billund und Braunschweig-Waggum 🙂

  3. Peter sagt:

    ach so, Helgoland habe ich noch vergessen

  4. Axel sagt:

    Zum Familiären gehört auch das sogenannte Hamburg-Lübeck (Ryanair), wo man gleich nach dem Sicherheitscheck in einem großen Bierzelt auf den Flug warten darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.