Rückflug

Ryanair-1

Wir sind wieder gut in Berlin gelandet und beide Katzen bei uns. Vier Flüge mit Ryanair in einer Woche sind auch genug, dieser Airline werden wir erst einmal aus dem Weg gehen: Jingles, wie superpünktlich sie sind (von unseren letzten sechs Ryanairflügen waren nur zwei pünktlich), Jingles zum Losverkauf im Flugzeug („Be a millionaire with Ryanair“), Werbesprüche zum Bordverkauf, und Werbung auf den Gepäckablagen („Ryanair Fly Cheaper“).

Der letzte Spruch stimmt aber wohl nur für einen Durchschnittsreisenden, der wohl per Anhalter mit einem kleinen Rucksack zum abgelegenen Flughafen fährt, dabei 6 Monate im voraus gebucht hat, seine Plastikflasche vor der Sicherheitskontrolle austrinkt und nach der Kontrolle dann mit Leitungswasser füllt, seinen Rucksack natürlich als Handgepäck mitnimmt.

Alle anderen zahlen auf den Grundpreis drauf: langen Bustransfer, der einiges kostet, vor dem Abflug und nach der Ankunft. Und dann das Gepäck: 15 kg zum Aufgeben sind erlaubt für zwei Personen, das Aufgeben kostet natürlich mindestens 7,50 €. Wenn aber zwei Leute gemeinsam Buchen und denken, sie müssten nur für einen Koffer zahlen, da sie zusammen reisen und gebucht haben, dann sitzen sie schon in der Falle, EIN Koffer für zwei mit 25 kg kostet 80 € Übergewicht.

Allerdings könnte die Airline das Potenzial noch besser abschöpfen:

  • Toilettenbenutzung im Flugzeug ist noch kostenlos, da könnten sie doch auch 50 Cent für verlangen.
  • Passagiere mit Übergewicht kosten doch auch mehr Sprit. Bei der Berechnung des Gesamtgewichts in Fahrstühlen werden so etwa 80 kg pro Person berechnet, da könnten doch für jedes Kilo darüber auch 8 Euro berechnet werden.
  • Ryanair könnte über die Bordlautsprecher Volksmusik spielen und dann für diejenigen, die einen eigenen MP3-Player benutzen, 10 Euro Aufschlag einkassieren.

Weitere kostensparende Maßnahmen lassen sich sicher finden, Gepäck selbst ein- und ausladen, Flugzeug anschieben und damit die Zugmaschinen überflüssig machen usw., usw.

Wir fliegen jedenfalls nicht mehr Ryanair, außer es lässt sich gar nicht anders machen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Hotelzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to Rückflug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.