Wie Osnabrück

Seit ich vor 7 Jahren nach Berlin kam und mich gleich mit meiner damaligen Arbeitsstelle und meiner Wohnung im Osten der Stadt (Friedrichshain, Lichtenberg) niederließ, beschlich mich immer so ein merkwürdiges „Retrogefühl“, wenn es mich mal in den Westen Berlins verschlug. Nun könnte der Leser meinen, das sei etwas Positives, denn Retro ist ja zur Zeit voll angesagt.

Was ich meine ist aber, dass West-Berlin den Muff der 70er und 80er ausstrahlt. Sicher durchaus erklärlich, da nach dem Anschluss der neuen Länder das wenige Geld, was da war, erst mal in den Osten der Stadt fließen musste und West-Berlin so ein wenig zwangsweise in der 80ern des vorigen Jahrhunderts stehen geblieben ist. Das ist aber mittlerweile fast 20 Jahre her und der Westteil der Stadt könnte sich mal so ein wenig bewegen. Tut er aber nicht.

Dass das alles nicht nur die Meinung eines arroganten Ex-Hamburgers ist, sondern auch andere Leute so empfinden, ist in einem sehr lesenswerten Artikel von Don Dahlmann nachzuprüfen. Er meint, die Ku’damm-Ecke hat etwas von Osnabrück, allerdings mit mehr Linksabbiegespuren.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Vorgarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wie Osnabrück

  1. Pingback: Der Berliner Clan » Blog Archive » Wie Osnabrück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.