Leben und Tod

„And in the end, it’s not the years in your life that count. It’s the life in your years.“
Abraham Lincoln

Geburt und Tod, beides liegt manchmal sehr sehr dicht beieinander. Meine Nichte wartet in Treptow nun wohl fast stündlich auf die Ankunft meiner ersten Großnichte/Großneffe (was er oder sie wird, ist mir zumindest nicht bekannt).

Mein Schwager T. hat Urlaub und beide Großeltern in spe sitzen mehr oder weniger auf gepackten Koffern, um zu jedem Zeitpunkt nach Berlin fahren zu können, das Kind soll im Krankenhaus Neukölln zur Welt kommen.

Und plötzlich kommt der Tod dazwischen, denn T.’s Mutter ist letzte Nacht gestorben. Ganz überraschend war es wohl nicht, denn sie war schon lange sehr krank, aber das Zusammentreffen beider Ereignisse zeigt doch drastisch den Zyklus vom Start bis zum Ende des Lebens.

Nur schade, dass so entweder die Trauer oder die Freude zu kurz kommt, wahrscheinlich sogar beide.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Leben und Tod

  1. Clarissa sagt:

    manchmal schreibt das leben die merkwürdigsten geschichten und das ist eine davon.

  2. Rita sagt:

    Ich wünsche den beteiligten Personen einen guten Weg mit der Achterbahn der Gefühle umzugehen.
    Das Leben schüttet sein ganzes Füllhorn aus und lässt die Menschen
    damit allein?
    daran wachsen?
    lernen lebensdienlich miteinander umzugehen?
    Viele Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.