Schnippsel

Manchmal werden die Erwartungen, die man von einer möglichen Reaktion von Leuten hat, vom Gegenteil getroffen. Erwartet man eine positive Reaktion, kommt ein Wutausbruch, erwartet man einen Wutausbruch, wird ganz beiläufig und gelassen reagiert. Letztlich wiegt sich das aber auf.

***

Netz- und Printmedien bekämpfen sich in vielerlei Hinsicht. Vielen Argumenten in diesem Artikel von Don Dahlmann kann ich zustimmen, aber den eigentlichen Kern trifft er nicht so ganz. Politiker leben in Deutschland eben doch in einer anderen Welt, im besten Fall ignorieren sie das Netz, im schlechtesten kämpfen sie aktiv dagegen. Die Netzwelt ist ihnen einfach fremd.

***

Es gibt doch ein paar Raucher in der Firma. An 4 Tagen in der Woche geben sie sich die Klinke in die Hand beim Kollegen, der in seinem Einzelbüro raucht. Donnerstags ist er aber nie da und da passiert es dann plötzlich, dass sich 3 Leute auf dem Balkon im Nieselregen treffen und eine durchziehen.

***

Google wird für viele offensichtlich zum Lebensberater. Aus den Suchanfragen:

mein haus brennt: Ich würde sagen, Feuerwehr rufen.
brettspiele am hochzeitsabend: Habt Ihr nichts besseres zu tun?
wieviel muss man essen und trinken: Vielleicht bis man satt ist und keinen Durst mehr hat?
ehefrau ausgezogen: Scheidung und neue suchen?
Züchtigungsinstrumente: Leute zu zwingen, die Blödzeitung zu lesen?

***

Note to self: Irgendwann muss ich noch schaffen, die Tussylounge um die Ecke in F-hain zu fotografieren, eventuell zu besuchen. Die ist einfach sehenswert mit ihrer Rosentapete.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.