Menschen: Die Betriebswirtin

Sie ist auf Geschäftsfrau getrimmt: Braunes Kostüm mit passenden braunen Pumps mit halbhohen Absätzen, hoch genug, um die Frau hervorzuheben, ohne wie eine Nutte zu wirken. Sie wirkt nervös, setzt sich unruhig auf ihren Sitz und packt ihre Werkzeuge für die Bahnfahrt von 90 Minuten aus. Natürlich der Laptop, ein Stapel Ausdrucke von Powerpointfolien, einen Markierungsstift. Ein Handy, altes Modell, offensichtlich privat, denn als letztes wird ein neues Modell eines Blackberrys hervorgeholt.

Sie seufzt und rutscht auf dem Sitz hin und her. Als erstes wird der Stapel von Folien hervorgeholt, sie sind eng bedruckt, ich frage mich, wie die Zuhörer des Vortrags diesen Inhalt erfassen sollen. Der Marker dient als Lesezeichen, wandert mit dem lesenden Auge mit, hier und da wird etwas hervorgehoben. Sie rutscht hin und her, verliert die Aufmerksamkeit für den Ausdruck, greift den Blackberry und sieht offensichtlich nach, ob neue Emails eingetroffen sind. Eine muss sofort beantwortet werden, die Finger fliegen nervös über die kleine Tastatur.

Der Blackberry wird beiseite gelegt, sie rutscht schon wieder hin und her. Mit einem Seufzer greift sie das alte Mobiltelephon, stöpselt den Ohrhörer ein, wählt eine Nummer und spricht betont diskret in das Mikrophon. Nebenbei wird das Notebook hervorgezogen, fast abwesend wird etwas eingetippt bis das Telefonat beendet ist. Sie schiebt das Notebook beiseite.

Zwei Minuten Ruhe, offensichtlich versucht sie zu entspannen, da klingelt das abgegriffene Telefon. Kurzes Gespräch, es ist offensichtlich danach wieder Zeit zu prüfen, ob neue Emails gekommen sind.

90 Minuten Fahrt geht es hin und her, Handy, Blackberry, Notebook, Ausdruck, kurze Ruhe, wieder von vorne. Kurz vor dem Ziel packt sie alles zusammen, versucht als erste in der Schlange beim Aussteigen zu sein.

Sie sieht nicht glücklich aus.

Frühere “Menschen”-Artikel: Der Rocker, Die Punks, Der Professor, Die Blonde, Der Gitarrist, Der 68er, Die Pappprinzessin, Der Miniaturgeneral, Die Überempfindliche, Die Kneipenbesitzerin, Der Verwirrte

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Menschen: Die Betriebswirtin

  1. Rita sagt:

    Ist so etwas
    Demonstration der eigenen Wichtigkeit?
    oder
    Unfähigkeit das Leben in angemessene Rhythmen zu bringen?
    oder
    grobe Abhänigkeit von technischen Geräten?
    Mich erschreckt diese Beschreibung von Leben.

  2. Axel sagt:

    Ich denke mal eher, dass es das zweite ist, auf meinen Bahnfahrten sehe ich häufiger mal solche Leute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.