Ping Pong

In den letzten Tagen hat eine polnische Zeitung versucht, die Stimmung gegen die deutsche Mannschaft anzuheizen, unter anderem mit einem Bild des polnischen Trainers, der die Köpfe von Ballack und Löw in den Händen hält. Heute hält dann die Blödzeitung dagegen und berichtet davon, dass die Polen den EM-Krieg eröffnet haben, auf der Titelseite, in den üblichen dicken schwarzen Lettern.

Klingt nach Medienkrieg, ist aber eher wohl hausinternes Pingpong: beide Zeitungen erscheinen im Axel-Springer-Verlag.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ping Pong

  1. hanna sagt:

    Das ist doch der Vorteil der Globalisierung: hier weiß die Linke Hand was die Rechte tut!!!

  2. Karsten sagt:

    Tja, man muss das Volk bei Laune halten. Brot und Spiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.