Hamburg Hafencity

Kräne in der Hafencity

Heute musste ich zur Abgabe eines Angebotes (natürlich auf den letzten Drücker ca. 2 Stunden vor Fristende) zur Hamburg Port Authority in der Speicherstadt (früher hieß diese Authority wahrscheinlich einfach Hafenamt oder Hafenbehörde).

Eine der größten Baustellen Deutschlands liegt gleicht hinter den Backsteingebäuden, die Hafencity, ein komplett neuer Stadtteil auf altem Hafengelände. Solche Entwicklungen sind ja weit verbreitet, weil der moderne Containerverkehr immer weniger Hafenfläche beansprucht, da gibt es die Docklands in London oder entsprechende Umwidmungen von San Francisco bis Kapstadt.

In Hamburg heißt sowas in der Regel City und man kann sich nur wünschen, dass den Stadtplanern hier ein besserer Wurf geling als die anderen beiden Cities neuerer Zeit, die nichts als halbtote Bürostädte dartstellen, die City Nord und die City Süd, die erste eine scheußliche 70er Jahre Betonwürste mit bisschen grün und sogar ein paar Wohnungen in einem grauen Hochhausblock, die zweite ein kunterbuntes Sammelsurium von Büroarchitektur der 80er und 90er ohne eine einigermaßen vernünftige Infrastruktur für die dort arbeitenden Menschen.

Die Hafencity könnte mehr Leben aufnehmen, zumindest die Speicherstadt scheint ja von vielen Touristen angesteuert zu werden, wie ich heute beobachten durfte.

Speicherstadt

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.