Schreck

Hanna ging es die ganze Woche nicht gut, nachdem sie sich einen Virus bei mir gefangen hatte. Gestern meinte sie dann, sie müsse doch die Ärztin holen und gerade als ich in den Zug einsteigen wollte, kam die Nachricht, sie müsse ins Krankenhaus.

Der geneigte Leser kann sich sicher vorstellen, dass mir da nun wirklich der Schreck in die Glieder fuhr, die Ärztin befürchtete Blinddarm oder Galle. Reichlich bedrückt brachte ich die Bahnfahrt hinter mich, keine Hanna da, als ich zuhause ankam.

Natürlich habe ich gleich angerufen im Krankenhaus, bekam auch einen Arzt ans Rohr und der gab gleich Entwarnung, Hanna solle noch eine Infusion bekommen und könne dann nach Hause. Was war passiert? Hanna hatte wohl zu wenig getrunken, war dehydriert und da können Darm oder Nieren schon einmal schmerzempfindlich reagieren.

Ich war jedenfalls froh, als ich sie am Taxi in die Arme nehmen konnte.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.