Was fürs Herz

Es gibt jetzt einen weiblichen Paul Potts, Susan Boyle, die uns mal wieder vor Augen führt, wie gefährlich es sein kann, Leute nach ihrem Aussehen zu beurteilen.

Link: Susan Boyle - Singer - Britains Got Talent 2009

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Was fürs Herz

  1. Hanna sagt:

    Danke, mein Engel, ich habe es mir zweimal angesehen und es kamen immer Tränen der Rührung und Begeisterung. Toll. Das macht wirklich Mut, besonders, wenn man ihre Biographie liest.

  2. mariechen sagt:

    Hanna, Du hast recht. Beeindruckend ist die Frau auf jeden Fall. Wenn Axel vor der Gefahr von Oberflächlichkeiten warnt, Applaus. Die Werte eines jeden sind oft verborgen und wenn man sie denn sehen,für sich zulassen will, treten diese auch zu Tage.

  3. Ursel sagt:

    Das ist absolut fantastisch. Ist das wirklich echt – oder gestellt? Und wie ging es weiter?

  4. Axel sagt:

    Ich glaube nicht, dass das gestellt ist. Da das hochaktuell ist, muss man abwarten, die Staffel läuft noch in GB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.