Samstag ohne

Ja ohne Besuch aber mit vielen Anrufen, denn heute kommen unsere Untermieter zum Dankeschönessen fürs Bauen der Katzentüre und des neuen Kratzbaums. Axel geht es besser, durch die Entwässerung hat er schon 6 Kilo!!! abgenommen und er läuft fleißig den Krankenhaus gang auf und ab. Heute war es schon 1km. Er will auch so schnell wie möglich nach Hause und ich vermisse ihn so. Aber da ich den Salat und die anderen Leckereien vorbereiten will, fällt der Besuch mit seinem Einverständnis heute flach. Die nächste Diagnose kommt eh erst am Montag nach der Untersuchung, welcher auch immer, also heißt es gute Miene zum bösen Spiel machen und warten.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Samstag ohne

  1. Bert sagt:

    Der eine Untermieter, der ja eigentlich noch Diplomarbeit schreiben wollte, ist so voll (aber nicht vom alkoholfreien Becks, sondern von Scampis, Kartoffeln mit Tzaziki, Lammkotelletes, Rindersteak, Obstsalat, Tomatensalat), dass an konzentriertes Arbeiten nicht mehr zu denken ist. Jeder Milliliter Blut wird benötigt, um den Gaumenschmauß zu verdauen.

    Axel, gute Besserung und es freut mich, dass es Du auf dem Weg der Genesung bist und bald wieder heimische Gefilde entern wirst!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.