Tierpaare und -trios

Unser ältester Kater Linus ist ein wenig genervt von der restlichen Kinder- und Halbstarkenbande. Hanna allein zur Nähe genügt ihm aber auch nicht, deswegen ergeben sich manchmal ganz neue Konstellationen:

Linus und Lara

So entspannt habe ich ihn noch nie neben Hannas Tageshund Lara, einer Rhodesian Richback Hündin gesehen. Nun, was Linus kann, kann unser kleiner Mediator, der mit allen gut zurecht kommen will, auch, aber Lara ist das unheimlich, sie hat etwas Angst vor den kleinen Katzen:

Cooper und Lara

Ansonsten kommen unser Halbstarker Buddy und die beiden Kids sehr gut miteinander aus, auch wenn die Kleinen immer an das Futter müssen, das Buddy gerade verspeist (das Futter ist hier aus Schutz vor dem Hund hochgestellt, denn Lara ist ein Staubsauger und frisst alles und jederzeit):

Buddy, Camillo und Cooper beim Fressen

Und nach dem Fressen wird gemeinsam gespielt.

BGuddy, Camillo und Cooper beim Spielen

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Katzenhöhle, Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Tierpaare und -trios

  1. susanne sagt:

    Hallo, na da geht mir doch mein Katzenmamaherz auf! Mit so viel Babypower hat wohl selbst Linus nicht gerechnet, da nimmt er mit dem „kleineren Übel“ Hund vorlieb.(Ihr wißt, wie ich das meine!)
    Die Dreier-Gang auf dem Foto mit Buddy zu sehen, bestärkt mich immer wieder, Katzen niemals in Einzelhaltung abzugeben! Bitte an alle Leser: versucht auch andere Katzenhalter davon zu überzeugen!
    Und dann mein kleines Cooperli…. wie schön, alle Katzen so glücklich zu sehen. Demnächst werde ich mich persönlich von der First-Class Betreuung meiner Kätzchen überzeugen, erst einmal warte ich aber auf die Ankunft der ersten Babys von Amelie. Ich bin soooo gespannt…die Stunden vergehen und die Katzenzwerge lassen noch immer auf sich warten. Liebe Grüße Susanne

  2. Clarissa sagt:

    Sind total schöne Bilder. Danke. Ja das mit Einzelhaltung ist nicht so schön, ich hatte bis vor 2 Jahren 2 aber die Katze die ich jetzt habe ist absolut dominant und duldet keine anderen neben sich.
    Kann man wohl nichts machen, muss man so nehmen wie sie ist.

  3. susanne sagt:

    ..immer noch nicht…..und wir warten und warten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.