Vor dem Pausenende

Heute hatten wir vormittags noch einmal die Bude voll. Zum einen war Susanne da, die Züchterin unserer beiden kleinen grau-blauen Racker, zum anderen meine Schwester Petra und ihr Mann Thomas, die gestern zu einem Ball in der russischen Botschaft eingeladen waren. Komplett wurde die Gesellschaft durch meine Nichte Vivien (Petras Tochter) mit ihrem Sohn Milo Mathis. Thomas war übrigens am Donnerstag im Hamburger Abendblatt zitiert.

Und am Montag ist die FerienKrankheitszeit vorbei, es geht wieder nach Hamburg zur Arbeit.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Gästezimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.