Kommentar

Ja, ich wollte,dass die Fotos gemacht werden, weil bald die Terrasse in den Winterschlaf geht. Und dazu sind viele Vorbereitungen nötig und eine Menge Blumenerde. Denn ich möchte soviel Töpfe wie möglich draußen lassen, aber unsere Jugendgang benutzt diese so gerne als Katzentoilette, also muß mehr Erde rauf, damit die gesetzten Zwiebeln diese Düngung überstehen. Aber mit der Erfahrung der Jahre wird es zunehmend geordneter.

In dem Topf sind natürlich keine japanischen Alpenveilchen, sondern ganz normale, der Strauch ist aber eine japanische Lavendelheide, die sich auch rotbraun, wie der bei den Clematis gepflanzten japanische Fächerahorn färben soll.

Da sich meine 20 Minigladiolen aus dem vorletzten Jahr zu 80 normalen Gladiolen entwickelt haben und diese mit ausbuddeln aus den Kästen und als Zwiebelüberwinterer sehr schön entwickelt haben, wird es dieses Jahr auch einfacher die leeren Kästen zu tragen. Diese Arbeit werden wieder Al und Bert von unten und vielleicht auch Micha von nebenan übernehmen, mit anschließendem gemütlichen Essen, also immer auch ein erfreuliches soziales Nachbarschaftstreffen (oder event ? lol). Doch erstmal bleiben Oleander, Blauflügelchen, Palme, Fuchsien und Konsorten  draußen, in der Hoffnung  noch ein paar schöne Tage wie gestern im Herbst zu genießen, aber der ertse Frost kommt meist leider schneller als man denkt……

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.