Seminaris FU Berlin

Seminar Hotel und Kongresszentrum an der FU Berlin

In dieser Woche treibt es mich nicht nach Hamburg. Das Schöne war, dass ich am Montag und am Dienstag an einem Workshop an der FU Berlin teilnehmen durfte, was mir zumindest zwei Extraabende mit Hanna bescherte, sozusagen als vorgezogenes Nikolausgeschenk.

Der Workshop fand statt im Seminaris Hotel und Kongresszentrum (oder neudeutsch „Congress Center“) statt, einem recht interessanten Bau, der von dem Chicagoer Stararchitekten Helmut Jahn entworfen wurde und in der üblichen Berliner Manie, signifikanten Gebäuden einen Spitznamen zu geben, auch „The Dahlem Cube“ genannt wird. An den englischen Namen sieht man, wie stolz die FU auf ihren Gewinn eine Clusters im Rahmen der Exzellenzinitiative ist, denn der Cluster dreht sich um international university relations.

Das Gebäude ist noch sehr neu, es wurde erst im März diesen Jahres eröffnet. Alles ganz modern und super, nur beim Kongresszentrum hat man vergessen, vernünftige Wegweiser zu installieren, so dass man auf der Suche nach Toiletten oder Konferenzräumen ein wenig umher irrt. Und die Kritiken sind nicht unbedingt begeistert.

Zum ersten Mal aufgefallen ist mir, dass Dahlem-Dorf eine der schönsten oder zumindest interessantesten U-Bahn-Stationen weltweit hat.

Und zur Zeit bin ich in einer U-Bahn-freien Stadt, nämlich in Regensburg.

U-Bahn-Station Dahlem-Dorf in Berlin

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.