Israelische Sicherheitsleute

können einen recht rabiaten Umgang mit schönen MacBooks haben. Aber wie steht es in diesem Artikel

distressed laptops look gorgeous no matter how they got there

Man sieht außerdem: es gibt viele, manchmal unerwartete Gründe, immer fleißig die Daten zu sichern.

Ausführlich berichtet die Besitzerin des MacBooks über den Zwischenfall.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Israelische Sicherheitsleute

  1. Ursel sagt:

    Zur Datensicherung zumindest für ein halbes Jahr bietet sich ja auch das Bundesministerium der Justiz an. Außer Schnarri. 😉

  2. Axel sagt:

    Und das Bequeme ist: man muss sich um nichts kümmern, alles funktioniert automatisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.