Greifswald

Dom St. Nikolai Greifswald

Am Freitag hatten wir eine Startbesprechung für ein neues Projekt an der Uni Greifswald (ich pflege immer zu sagen: Die älteste Universität Schwedens). Das Projekt wird über 2 Jahre laufen und uns häufiger nach Greifswald oder Rostock bringen, vielleicht auch noch an andere Orte in Mecklenburg-Vorpommern.

Nach dem Wetterchaos Anfang der Woche hatten wir schon große Bedenken, was die Anreise angeht, aber der durchgehende Intercity von Hamburg war dann super pünktlich, er hatte noch nicht einmal eine Minute Verspätung. Allerdings lag dann in und um Greifswald erheblich mehr Schnee als in Hamburg oder Berlin. Es war also gut, dass ich eine Reisetasche genommen hatte statt des üblichen Rollenkoffers, den der hat weder einen Schneepflug vorgebaut, noch Winterreifen oder Allradantrieb.

Die Besprechung startete um 9:30 Uhr, so dass es sinn machte, am Tag vorher auf die dreieinhalbstündige Bahnfahrt zu gehen und vorher im Hotel zu übernachten. Wir landeten im Alten Speicher an der Ryck, dem Flüsschen, das durch Greifswald fließt mit Blick auf den Hafen und die winterlich eingeschneiten Segeljachten. Ich fand es fast bewundernswert, dass die Betreiber das Hotel offen halten bei dem Winterbetrieb. Insgesamt zähle ich 4 gedeckte Plätze beim Frühstück, und da das Frühstück im Wintergarten serviert wurde, musste für jeden Platz ein eigener elektrischer Heizlüfter aufgestellt werde, damit der Kaffee nicht so schnell kalt wird.

Hotel Alter Speicher Greifswald

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer, Hotelzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Greifswald

  1. Ulrich Rose sagt:

    Schön, daß Sie gut in Greifswald angekommen sind und sich offenbar wohlgefühlt haben. Um was für ein Projekt handelt es sich denn?

  2. Axel sagt:

    Es dreht sich um ein Projekt, das aus ESF-Mitteln finanziert wird und in dem wir die Universitäten und Forschungseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern unterstützen wollen. Näheres kann ich dann sagen, wenn die offizielle Ankündigung passiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.