Neid

Heute morgen brachte mich die senile Bettflucht dazu, um 4.30 Uhr eine Wiederholung der gestrigen Sendung der Frau Maischberger mit großem Vergnügen zu verfolgenÖ. und besonders gefiel mir ein Satz von Herrn von Hirschhausen: demonstrativer Neid ist, wenn man Sachen kauft, die man nicht braucht, mit Geld, das man nicht hat, um Freunden zu imponieren, die man nicht leiden kann,

Da dies über Jahre auch meine Lebenseinstellung war, bin ich immer wieder meinem geliebten Mann dankbar, dass wir inzwischen so ein anderes Leben führen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Neid

  1. susanne sagt:

    Man darf sich niemals mit Leuten abgeben, die einem Energie abziehen. Man muß im Leben (Dienst, Arbeitsstelle,Ämter u.ä.)so viele Kompromisse machen, darauf sollte man in seinem Privatleben verzichten. Also, in diesem Sinne!
    Und Danke für deine liebe Empfehlung!
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.