Schnippsel

Bahn. Montag hatte ich zwischen Spandau und Hamburg Hbf eine Verspätung von 30 Minuten bei einer geplanten Fahrzeit von 90 Minuten. Grund war angeblich ein defektes Triebfahrzeug des ICE, das nicht die Höchstgeschwindigkeit erlaubte. Da war die Hoffnung groß, als die Bahn ankündigte, ein wenig kundenfreundlicher zu werden. Nichts da mit Pünktlichkeit, die Bahn will Anglizismen durch deutsche Ausdrücke ersetzen. Das englische Wort Hotline soll zum Beispiel durch das äußerst deutsche Wort „Service-Telefon“ ersetzt werden.

***

Buch. Viel Aufregung gab es um das Buch von Fräulein Hegemann. Sie hat offensichtlich eine ganze Menge abgeschrieben. Das Feuilleton verteidigt sie, die Bloggerszene listet die Plagiate detailliert auf. Ich weiß nicht, die heutigen jungen Leute sehen das Kopieren aus dem Internet einfach als selbstverständlich an, also wenn Axolotl gut ist, warum nicht? Airen soll mir verzeihen, er hat ja auch gewonnen. Spiegel SPAM schreibt: „Schreiben Sie schon Ihr nächstes Buch ab, Frau Hegemann?“

***

Battlefield. Das ganz andere Suchen nach dem Superstar.

***

Biathlon. Ja, Gold. Wer es noch nicht mit bekommen hat: es sind Olympische Winterspiele in Vancouver. Wer sich dafür nicht interessiert, könnte Gefallen finden an den The Be Good Tanyas aus der Stadt. Einfach mal reinhören. Hanna, wir sollten mal wieder loslegen.

***

Berlin im Winter. Zu diesem Thema hier ein paar Fotos.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.