England Tag 1: Little Britain

Little Britain

Nach einem ereignislosen, pünktlichen Flug, unbeeinflusst von irgendwelcher Vulkanasche, sind wir diesmal auf dem wohl kleinsten (abgesehen vom City Airport) Londoner Flughafen, Luton, gelandet, von wo man normalerweise mit einer direkten Zugverbindung nach Farringdon in die Nähe von Michaels Wohnung kommt.

Allerdings sind in England am Wochenende viele Zug- und U-Bahnlinien gesperrt, und auch für uns bedeutete das Umsteigen und ca. 20 Minuten späteres Eintreffen. Nach einem Essen im Pub (natürlich gekoppelt mit ein paar Drinks) landeten wir dann in Michaels Straße in der Londoner City. Interessanterweise heißt diese Straße „Little Britain“, also „Kleines Britannien“. Früher hieß der ganze Distrikt so, und Washington Irving schrieb dazu im Jahr 1820:

In the centre of the great City of London lies a small neighborhood, consisting of a cluster of narrow streets and courts, of very venerable and debilitated houses, which goes by the name of LITTLE BRITAIN. Christ Church School and St. Bartholomew’s Hospital bound it on the west; Smithfield and Long Lane on the north; Aldersgate Street, like an arm of the sea, divides it from the eastern part of the city; whilst the yawning gulf of Bull-and-Mouth Street separates it from Butcher Lane and the regions of Newgate. Over this little territory, thus bounded and designated, the great dome of St. Paul’s, swelling above the intervening houses of Paternoster Row, Amen Corner, and Ave-Maria Lane, looks down with an air of motherly protection.

Ungefähre Übersetzung:

Im Zentrum der großartigen City of London liegt ein kleines Viertel, dass aus einer Ansammlung schmaler Gassen und Höfe, ehrenwerter und heruntergekommener Häuser besteht, dass als LITTLE BRITAIN bekannt ist. Christ Church School und das St. Bartholomew’s Hospital begrenzen es im Westen; Smithfield und Long Lane im Norden; Aldersgate Street teilt es wie ein Meeresarm von der östlichen City; während der gähnende Golf der Bull-and-Mouth- Street es von der Butcher Lane und den Gebieten von Newgate trennt. Auf dieses so abgegrenzte und bezeichnete Viertel schaut der großartige Dom St. Paul, der zwischen den umgebenden Häusern von Paternoster Row, Amen Corner und Ave-Maria Lane aufragt, hinab mit einer mütterlichen Schutzgebärde.

Schild "Little Britain"

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Hotelzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.