Systemwartung

Restaurant Il BacioDen Pfingstsonntag haben wir beide absolut genossen. Abends haben wir noch den Italiener in der Sonntagstraße ausprobiert: Il Bacio. Das Vitello tonnato, dass wir uns als Vorspeise geteilt haben, war echt gut, Hanna war danach mit ihrer Lasagne auch sehr zufrieden. Ich machte meinen Italienertest, indem ich Spaghetti Carbonara auf italienische Art bestellte. Die war fast gut, leider haben sie das ganze Ei und nicht nur das Eigelb benutzt. Und irgendwo war da ein Geschmack, den ich nicht ganz platzieren konnte, so ein Hauch von Instantbrühe, von dem ich aber nicht wüste, warum der dran sein sollte. Und vom Vecchia d’Oro, den wir uns nach dem Essen bestellten, behauptete Hanna steif und fest, dass das keiner gewesen sei. Ich kann das nicht so beurteilen, da ich nicht Hannas Italien- und Italienererfahrung habe. Die Rezensionen auf Qype sind überwiegend gut, und auch ich würde sagen, dass das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt, wir haben für die geteilte Vorspeise, die beiden Pastagerichte, zwei anständige Nachtische mit 1 Liter offenen Rotwein, Mineralwasser und Brandy ca. 55 Euro bezahlt.

Aber vielleicht war der Vecchia doch irgendein Fusel, denn am Montag ging es Hanna so schlecht, dass sie mehr oder weniger im Bett bleiben musste bei Tee und Zwieback, um ihr Eigensystem zu warten. Ich hatte also genügend Zeit für andere Wartungsarbeiten und habe unter anderem die Gelegenheit ergriffen, dass „Böse“ auf meinem iMac durch ein anderes „Böses“ zu ersetzen. Im Bootcamp läuft also jetzt Windows 7 statt XP und ich hoffe, dass dadurch die Emulationsumgebung Fusion von VMWare etwas besser läuft.

Windows 7 auf dem iMac

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Hobbyraum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Systemwartung

  1. Mike sagt:

    Fusion 3.x läuft wunderbar mit Win7

  2. Axel sagt:

    Finde ich auch, gerade 3.1 bietet bei Win7 eine Unterstützung, die es für XP nicht mehr gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.