No.2: Schwerelos und Zeitlos

Schwerelos und Zeitlos

Ich habe ja schon mehrfach über die Schwierigkeiten berichtet, im Harburger Binnenhafen einen einigermaßen akzeptablen Platz für das Mittagessen zu finden. Deswegen waren wir schon gespannt, wie sich das gerade eröffnete Schwerelos & Zeitlos in unsere Planung einfügen würde.

Heute ging es also das erste Mal dort hin, denn die inoffizielle Eröffnung war erst vor ein paar Tagen. Im alten Palmspeicher gelegen, der vielleicht 200 oder 300 Meter von unserem Büro entfernt ist, wurde in den vergangenen Wochen heftig gewerkelt, um ein Konzept, dass schon seit einigen Jahren im s’Baggers in Nürnberg erfolgreich ist, in Hamburg-Harburg umzusetzen.

In diesem Restaurant wird das Essen und die Getränke nicht von einer Bedienung serviert, sondern direkt vor der Küche in ein Schienensystem an den Platz geschickt, nachdem man sein Bestellung an einem Computerterminal mit Touchscreen bestellt hat. Die Getränke gibt es dann allerdings nur in Flaschen, ein Alsterwasser, wie es der Kollege immer zum Lunch bestellt, stand nicht auf der Speisekarte und die Drehtische, mit denen man Essen und Getränke an seinen Platz bugsierte, waren noch reichlich schwergängig.

Die Kinderkrankheiten werden sicher noch behoben, vor der offiziellen Eröffnung Ende des Monats waren wir so etwas wie Betatester. Wir werden sicher den Mittagstisch noch einmal ausprobieren, da das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt, aber es bleiben Zweifel, ob das Konzept auch am Wochenende und abends trägt.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.