Integration

Diese Integrationsdebatte in Deutschland finde ich doch etwas daneben, eigentlich sollte das doch kein Problem sein. Wie es anders geht, zeigt zum Beispiel Kanada, wie diesem Artikel der Berliner Zeitung zu entnehmen ist.

Man kann in Kanada auch noch etwas Anderes lernen: Integration heißt nicht Assimilation. Ich habe mal ironisch gesagt, in Kanada gibt es kaum Kanadier, sondern nur Ukrainer, Inder, Iren, Deutsche etc. So bezeichnen sie sich meistens selbst, aber macht sie das zu schlechteren Kanadiern? Letzlich fühlen sie sich als Kanadier, spätestens wenn es um Eishockey geht, aber deshalb müssen sie doch nicht irgendeiner Leitkultur folgen.

Nachtrag: Ein lesenswerter Artikel zum Thema Anti-Ausländer findet sich beim Spreeblick

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Vorgarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Integration

  1. Clarissa sagt:

    Ich bin sofort für so ein Punktesystem, das würde endlich dafür sorgen, daß wirklich die Menschen ins Landkämen die dringend benötigt würden. Viele Länder haben ein ähnliches System wie Kanada, warum inDula so etwas nicht existiert, ist mir ein Rätsel.

  2. Karsten sagt:

    In England habe ich indische Polizisten (Sikhs) mit offiziellem Polizeiturban gesehen. Hierzulande diskutiert man immer noch über Kopftücher.

  3. Sandra sagt:

    Ich denke die Integration in Deutschland wäre absolut kein Problem, wenn es sich nicht, um islamische Menschen handeln würde. Das Hauptproblem ist die Ignoranz von deutschen Gesetzen. Zum Beispiel, dass immer noch Zwangsehen durchgeführt werden und Frauen abwertend behandelt werden und diese ihre Interessen nicht durchsetzen dürfen.

  4. Axel sagt:

    Das mit den islamischen Menschen ist das Hauptproblem, die deutsche Gesellschaft, in der Kanzlerin und Bundespräsident einer Partei angehören, die sich „christlich“ nennt, zeigt doch genau, dass sie für Menschen anderen Glaubens nicht offen ist. Vieles, was über den Islam verbreitet wird, betrifft nur eine Minderheit von Moslems, der große Teil betet, wie die Christen, vielleicht beim Elfmeterschießen im Fußball. Im Übrigen gibt es auch viele „originaldeutsche“, die Frauen abwertend behandeln, sonst wären in den vielen Frauenhäusern ja nur Muslima.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.