Küchenexperimente

Bambuskörbe

Am Freitag nimmt Hanna häufig Bestand auf, was vom Landkorb des letzten Samstags übrig geblieben ist und am besten verarbeitet werden sollte. Am Freitag war das ein Chinakohl und Hanna erinnerte sich an die Bambuskörbe, die wir von Dagmar und Hans-Peter geschenkt bekommen hatten. Hanna wollte die Kohlblätter blanchieren, mit Schafskäse füllen und dann in den Körben dämpfen. Mir war das ein wenig zu einseitig und ich brachte deshalb noch Schweinemett und Sojasprossen mit. War auch gut so, die mit dem Schafskäse waren eher Hannas Geschmack und die mit dem Mett meiner. Aber es hat gut geschmeckt und auch unsere Nachbarin, die mit einigen überzähligen Käserouladen bedacht wurde, war voll des Lobes.

Auf den Geschmack gekommen, schlug Hanna dann vor, am Sonnabend gedämpfte Wan Tan (auch Dim Sun genannt) zu machen. Auch ein Experiment, denn wir hatten das noch nie gemacht. Ich bin also in einen Asialaden gegenüber dem Ringcenter in der Frankfurter Allee und habe die tiefgefrorenen Teigblättchen, Shrimps und noch etwas Hackepeter, wie der Berliner sagt, besorgt. Pilze hatten wir im Korb, so dass wir dreierlei Füllungen vorbereiten konnten: Shrimps, klein geschnitten, Hackepeter und in Butter gedämpfte Pilze.

Hanna füllt Wan Tan

Hanna machte sich also an die Produktion, eine Fummelarbeit, die eher nichts für mich wäre. Vor allem, da das Teigpaket sich als sehr ergiebig entpuppte und Hanna also ca. 40 Teigpäckchen zu produzieren hatte.

Wan Tan bzw. Dim Sun roh

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und hat dann auch, gewürzt mit Sojasauce und süss-saurer Sauce sehr gut geschmeckt.

Wan Tan gedämpft

Nicht nur Hanna und mir hat es geschmeckt. Wir hatten den Fehler gemacht, die übrig gebliebenen Wan Tan auf der Küchenanrichte stehen zu lassen anstatt sie in den Kühlschrank zu stellen. Das war dann natürlich ein im wahrsten Sinne des Wortes gefundenes Fressen für unsere Viererbande, die ihre Beute, besonders die mit der Shrimpsfüllung, in viele Ecken der Wohnung transportierten, wo sie ganz in Ruhe den Teig erntfernen und sich an der Füllung gut tun konnten.

Hanna schmeckt es

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Hobbyraum, Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.