Chüechliwirtschaft

Galette

Bei unserer ersten Reise nach Hendaye waren Hanna und ich in einer Crèperie in den Pyrenäen eingekehrt und Hanna war ganz begeistert. Und ich war etwas entgeistert, als ich erfuhr, dass es für sie im zarten Alter von gut 50 Jahren das erste Mal war, dass sie diese Erfahrung machte. Als ich dann vor Jahren in unserem Kiez eine Crèperie sah, war der Beschluss gefasst, diese einmal auszuprobieren. Das scheiterte meist aber daran, dass sie erst am späten Nachmittag öffnet und dafür wohl bis lange in die Nacht geöffnet hat.

Heute haben wir einen Besuch beim Arzt endlich einmal dazu ausgenutzt, in der Chüechliwirtschaft in der Grünberger Straße einzukehren, die nun auch schon 5 oder 6 Jahre vor Ort ist. In diesem von einer sehr netten Schweizerin (das ist schon der Sprache hörbar) geführten Restaurant gibt es eine reichhaltige Auswahl von süßen und herzhaften Crêpes und Galettes, wobei die Galettes auch eine Art Crêpes sind, nur dass sie aus Buchweizenmehl hergestellt werden.

Wir haben jeder eine äußerst schmackhafte Galette à la Maison gegessen, gefüllt mit Schinken und Käse und einer äußerst angenehmen, leicht scharfen Sauce. Dazu gab es dann eine Flasche exzelleten herben Cidre aus der Normandie. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen!

Chüechliwirtschaft
Grünberger Str. 68

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Vorgarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.