Ontario 2011: 6. Tag – Canada Day

Nataschas Haus

Am Freitag war Canada Day, das ist der Nationalfeiertag hier in Kanada. Wir beschlossen diesen Tag in Toronto zu verbringen, wo wir in Nataschas und Seans viktorianischem Haus untergebracht waren.

Natascha und Sean stellten uns die Schlafzimmer im Haus zur Verfügung, während sie selbst in Rudis RV übernachteten. Das hatte allerdings weniger mit uns zu tun als mit der Renovierung aller Fußböden im Haus, die gerade kurz vor unserer Ankunft fertig geworden waren.

Rudis Wohnmobil

Der Tag war, wie man in einem Reiseprospekt sagen würde, „zur freien Verfügung“. Während Petra, Elisabeth, Börje und Thomas einen Ausflug auf die Inseln vor Toronto im Lake Ontario machten und es Michael und Depo ins Schwulenviertel von Toronto zog, machten Hanna und ich uns einen gemütlichen Tag im Haus.

Chinatown Toronto

Abends ging es dann zum Essen ins chinesische Viertel von Toronto, es war also der erste „grillfreie“ Abend seit unserer Ankunft. Während der Wartezeit auf einen Tisch im King’s Noodle Restaurant konnten wir die bunten Verkaufsstände in der Umgebung betrachten mit vielen Sachen, die wir vorher noch nie gesehen hatten.

Verkaufsstand in Chinatown

Das Essen wurde von Nadja und Natascha bestellt. Da sie uns die Gelegenheit geben wollten, möglichst viele Gerichte zu probieren, war das alles natürlich viel zu viel, sogar für 12 Personen und wir zogen dann mit zwei randvollen Plastiktüten ab, die am nächsten Tag noch genug für das Mittagessen hergaben.

Chinesisches Essen

Während Hanna ich uns dann erschöpft ins Bett verdrückten, zogen die anderen noch um die Ecke zum Ontario Place, um eines der vielen Feuerwerke zum Nationalfeiertag zu betrachten.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Hotelzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.