Drei an der Tankstelle

Antonia von Preyss

Gestern Abend und nachts war Antonia da, unsere gute Freundin und Tierärztin. Der Besuch war schon seit Monaten vorgesehen, denn sie Sollte Buddy eigentlich von seinen Winterverfilzungen durch den Einsatz der Schermaschine befreien. Buddy hat sich allerdings in den letzten Monaten absolut entwickelt, er lässt sich regelmäßig von Hanna bürsten, auch am Bauch, und auch viele Knoten kann sie ihm wegschneiden. Die Scheraktion war also absolut unnötig.

Aber es gab auch andere Gründe. WIr haben jetzt wieder gut 10 kg Wild, das von Antonia und ihrem Lebensgefährten eigenhändig geschossen war. Außerdem sollte ihre junge Hündin einmal Katzen kennen lernen. Daraus wurde allerdings nicht viel, denn alle unsere 4 Kater, die zum Beispiel mit Lara absolut gut zurecht kommen, gingen bei Erscheinen des ungestümen Hundekleinkinds auf Tauchstation. Nur Linus hat ihr offensichtlich eine Ohrfeige verpasst, als sie ihm etwas aufdringlich folgte.

Liz

Aber Antonia ist nicht nur Tierärztin und Jägerin, sondern sie betreibt auch eine Rettungsstation für Eichhörnchen, die von ihren Müttern verstoßen wurden. Das ist ein Stressjob, denn die jungen Hörnchen brauchen alle paar Stunden ihre Tankstelle, um zu fressen. da kann Antonia nicht einfach eine Nacht und einen halben Tag weg bleiben, sondern muss ihre Pflegekinder einfach mitbringen. Und so tauchte sie auch mit einem Käfig auf, in dem 3 junge Eichhörnchen schliefen, und wenn es an der Zeit war, gierig nach dem Nuckel griffen. Da war es doch ganz gut, dass Liz, die junge Hündin, mit auf Besuch war, denn sonst hätten sich unsere Katzen bestimmt intensiv für die Hörnchen interessiert.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.